22.10.2020
E-Trasse für die BVG

Ein spannendes Projekt der Berliner Verkehrsbetriebe wurde abgeschlossen.

Auf dem Omnibushof der BVG in Müllerstraße wurden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten an der  Elektro-Trasse durchgeführt.

Ein 10-zügiges Leerrohrsystem wurde von SONNTAG INGENIEURE geplant und in der Bauausführung überwacht. Das Leerrohrsystem entstand als geschlossener Ring mit einer Gesamtleerrohrlänge von ca. 7,5 km. Durch die Anordnung von insgesamt 41 begehbaren Kabelzugschächten entsteht die nötige Flexibilität für die unterschiedlichen Nutzungsvarianten.

Auf dem Betriebshof mit der Gesamtfläche von ca. 60.000 m² ermöglichen die flexiblen Verkabelungswege zwischen den 8 Gebäudekomplexen und der zentralen Werkstatthalle eine mehrdimensionale Nutzung. Die Anschluss-Verkabelungen der neuen Hofbeleuchtung und die Leitungen der Kommunikationsanlagen (einschl. LWL-Kabel) bilden hierbei nur einen Teil der zukünftigen Nutzung. Die vorhandenen Ausbaureserven stellen einen wesentlichen Grundstein für den Ausbau der zukünftigen E-Mobilität dar. Durch das geschaffene Netz können E-Ladesäulen an verschiedensten Hofstandorten ohne große Eingriffe in den Bestand und ohne Störungen des Betriebs errichtet werden. Die geschaffenen Ressourcen bilden somit den integralen Bestandteil für einen Ausbau der E-Mobilität.

Die Arbeiten wurden in insgesamt fünf Bauabschnitten unter laufendem Betrieb des Betriebshofs ausgeführt, dabei wurden insgesamt ca. 1.700 m² Betonfahrbahn aufgebrochen und wiederhergestellt. Die Bauzeit des BVG-Projektes erstreckte sich über 14 Monate - von Juni 2019 bis September 2020.

Zurück zur Übersicht
Büro Trebbin
Blankenseer Chaussee 50
D-14959 Trebbin OT Glau
Fon: +49 (0) 33731/822-0
Fax: +49 (0) 33731/822-10
Büro Bernau
Börnicker Chaussee 1-2
D-16321 Bernau
Fon: +49 (0) 3338/70218-10
Fax: +49 (0) 3338/70218-29